Logo Podkastl

Ich hab’ einen Traum. Und du?

Antonia Pichler PODKASTL © Uschi Wolf Fotografie

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Spotify. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Wie viel Zeit und Raum

wir unseren Visionen und Herzenswünschen geben, sagt viel darüber aus, wie wir zu uns selbst stehen.

Es gab einen sehr emotionalen Moment in meinem Leben, an dem ich begriff, dass alles – alles! – möglich ist. Und dass es in meiner Hand liegt, wie mein Leben läuft. Kraftwort: Selbstermächtigung. Trotzdem hat es noch eine Weile und einen intensiven „Purpose-Prozess“ gebraucht, um zu verstehen, dass es das ist, wofür ich unter anderem hier bin: Dich und die Menschen da draußen zu inspirieren und dabei zu unterstützen, ihre Träume zu leben, ihre Bestimmung zu finden, ihr inneres Feuer zu entfachen, ihre Schöpferkraft zu erwecken und ihr wahres, kraftvolles Ich mehr und mehr zu leben. 

»Streiche den Satz „Das geht nicht“ aus deinem Repertoire.
Und beginne jetzt, hier und heute, deine Träume und deine Berufung zu leben!«

Weißt du, was deine Berufung ist? Oder sitzt du gefühlt in einem Job fest, der dich so gar nicht erfüllt? So oft erlebe ich, wie Träume gar nicht erst angegangen oder viel zu schnell aufgegeben werden, weil es gerade Gegenwind gibt. Ich möchte dich ermutigen, zu gehen und weiterzugehen, immer weiter. Stell deine Fragen wieder und wieder. Artikuliere dein Anliegen wieder und wieder. Ein Widerstand wird schnell als ein Zeichen gesehen, dass es nicht der Weg ist. Dabei ist es meist eine Aufforderung: Steh ein für dich. Geh für deine Träume, für deine Herzenswünsche, für dein Herzensbusiness! Ja, es kann sein, dass es Hürden gibt. Aber genau da liegt deine Lernaufgabe. Genau das ist der Punkt, an dem du hinsehen, reflektieren, wachsen und weitergehen darfst. Für dich. Für deinen Traum. Aus purer Liebe zu dir! 

Die Liebe, die ist überhaupt ein mächtiger Zauberschlüssel auf diesem Weg. Und sie beginnt bei der Liebe zu dir selbst. Wenn du dich, deinen Körper, dein einzigartiges Sein mehr und mehr lieben lernst, wenn du liebst, was du tust, wenn du dein Herz öffnest und seiner Weisheit folgst, geht alles leichter. Und du merkst: Es ist essenziell und ein Akt purer Selbstliebe, deinen Träumen und Visionen Raum zu geben. Ein großes Thema, ich weiß. Aber es lohnt sich – auch wenn die Angst noch lauter ist und dir um jede Kurve „Das geht nicht!“ flüstert. Nimm sie mit und geh weiter. Meist ist es nämlich genau der Punkt, wo dann der Shift passiert, die Tür aufgeht, sich plötzlich etwas bewegt. Schritt für Schritt in Richtung deiner Träume…

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Spotify. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Antonia Pichler

inspiriert Menschen, ihr Potenzial zu leben. Sie ist Texterin, Mentorin, Autorin, Schreibtrainerin. In ihrem Büro in Waidhofen/Ybbs bietet sie unter anderem Begleitungen zu den Themen Visionen, Purpose und Potenzialentfaltung.

 

www.wortwunderwelt.com

Ähnliche Beiträge

Andrea Stiftner
Standpunkte

Nachspüren

Gesinnungsdruck von früher Kindheit an sorgt gegenwärtig dafür, dass sich Vernunft und freier Wille erst gar nicht ausbilden können. Wenn

Mehr lesen